Bilder der Jubiläumsfeier des Freiwilligenzentrums am 22.03.24

Zur Feier zum 10-jährigen Jubiläum des Freiwilligenzentrums im Kreis Plön kamen rund 150 Gäste ins Haus der Diakonie in Preetz. Geboten wurde ein unterhaltsames und vielfältiges Programm mit Musik, Tanz und einer Podiumsdiskussion zur Zukunft des Ehrenamts im Kreis Plön.

(Foto: Holger Förster)

Die Jubiläumsfeier des Freiwilligenzentrums im Kreis Plön am 22. März 2024 war ein voller Erfolg und bot 150 Gästen einen unvergesslichen Nachmittag.

Ein besonderes Highlight war Butler Ernst-Alfred, der scherzend die Gäste begrüßte und auch später noch für viel Heiterkeit während des Bühnenprogramms sorgte. Das Duo Chapeau brachte mit Liedern wie „Je veux“ und „Ich wünsch dir“ Stimmung in den Saal. Verschiedene Informationsstände luden dazu ein, sich über die vielfältigen Angebote der Beratungsstellen für Ehrenamtliche im Kreis Plön zu informieren. Das ehrenamtliche Team vom Café Duft sorgte mit belegten Brötchen, Quiches und einem Kuchenbuffet für das leibliche Wohl.

Rückblick auf eine Dekade Engagementförderung

Nach der Begrüßung durch Propst Erich Faehling, warf Petra Rink einen Blick auf die bewegte Geschichte des Freiwilligenzentrums. Die stellvertretende Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Plön-Segeberg, hatte vor einem Jahrzehnt das Freiwilligenzentrum mitinitiiert, das seitdem einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des freiwilligen Engagements im Kreis leistet. Wie wichtig freiwilliges Engagement für unsere Demokratie ist, zeigte sich im Februar, als das Freiwilligenzentrum ein breites Bündnis aus über 70 Vereinen und Verbänden für eine kreisweite Demonstration gegen Rechtsextremismus mit über 3.500 Teilnehmenden mobilisierte. Dieses Engagement würdigte das Publikum mit einem Sonderapplaus.

Podiumsdiskussion zur Zukunft des Ehrenamts

Ein weiterer Höhepunkt war die Podiumsdiskussion zur Zukunft des Ehrenamtes - und des Freiwilligenzentrums! - im Kreis Plön. Die Moderatorin Rebekka Merholz befragte Horst Weppler, den Vorsitzenden der Aktivregion Schwentine-Holsteinische Schweiz e.V., nach Fördermöglichkeiten für Vereine. Lava Mohammadi, Studentin für Soziale Arbeit und Gründerin des Afghanischen Stammtischs SH, erklärte, dass es mehr Unterstützungsangebote und Sprachkurse brauche, um Menschen mit Fluchterfahrung für ein ehrenamtliches Engagement zu gewinnen. Kreispräsidentin Hildegard Mersmann versicherte ihre Unterstützung für das Freiwilligenzentrum, denn „Engagement macht glücklich!“. Sie verwies allerdings auch darauf, dass nicht sie allein, sondern 63 Kreistagsabgeordnete über die Zukunft des Freiwilligenzentrumszentrums nach Ende der aktuellen Förderphase im Juni 2025 entscheiden.

Jubiläumspreise und Jubiläumszeitschrift

Neben den aktuellen Förderern des Freiwilligenzentrums, wie Günter Möller von der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz, Birgit Wollesen vom Sozialministerium SH und Hasko Facklam, Sprecher der Kreisarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände im Kreis Plön, waren auch zahlreiche ehemalige Mitarbeiterinnen und Weggefährten gekommen. Auch der Preetzer Bürgermeister Tim Brockmann gratulierte herzlich zum 10-jährigen Bestehen.

Die Geschichte des Freiwilligenzentrums konnten die Anwesenden zudem in der Jubiläumszeitschrift nachlesen, die Charlotte Reimann, Projektleiterin des Freiwilligenzentrums, präsentierte. Die Zeitschrift bietet eine Übersicht über die Serviceangebote und Beratungsstellen für Ehrenamtliche im Kreis Plön. Die digitale Ausgabe der Jubiläumszeitschrift kann hier heruntergeladen werden.

Für viel Heiterkeit sorgte die Ziehung von fünf glücklichen Gewinner*innen der Jubiläumspreise. Butler Ernst-Alfred überreichte den Ehrenamtlichen einen extra für das Jubiläum angefertigten Kaffeebecher mit Glückskeks und einer Tüte Jubiläums-Bonscher mit blauem Smiley.

Ein besonderes Geschenk

Leonie Peters, die Leiterin der Volkshochschule Preetz - eine langjährige Partnerin des Freiwilligenzentrums - überraschte das Publikum mit einem besonderen Geschenk: dem Chor AufTakt unter der Leitung von Taline Eulefeld. 24 Sängerinnen und Sänger trugen mit Liedern wie „Gut wieder hier zu sein“ und „Mairi's Wedding“ zur festlichen und fröhlichen Stimmung bei. Bei „Kein schöner Land“ sangen alle mit. Für einen fulminanten Schluss sorgte der Überraschungs-Act der Tanzpädagogin Hanna-Lina Hutzfeld, Koordinatorin im Familienzentrum Preetz. Mit ihrer mitreißenden Performance brachte sie den gesamten Saal zum Tanzen. Es war ein toller Moment, der die Gäste mit einem breiten Lächeln zum Buffet und in den informellen Austausch entließ. Happy Birthday, Freiwilligenzentrum im Kreis Plön!

 


Copyright Bilder: Holger Förster